Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April, 2015 angezeigt.

Unsere ganz persönliche Fee

Das ist unsere Fee. Eine Schwester von Amy. Aber nicht aus einem Wurf. Sie ist sehr auf Amy fixiert.
Begnügt sich aber auch mit uns :o)


Auf solche "Spielchen" hat Fee nie Lust.

Fee ist 12 Jahre. Sie hat schlimme Arthrose und bekommt jeden Tag Schmerzmittel. Das Laufen bereitet ihr Mühe, sie ist aber so gern draussen und unterwegs. Wir gehen, wegen Fee, gaaaaanz langsam spazieren.

Sie streunert mit sehr grosser Freude durch unseren Garten. Schnuppert mal hier an einem Grashalm und dort an einer Blume. Im Sommer, zur Beerenzeit, nascht sie Himbeeren und Brombeeren vom Strauch. Sie weiss was gut schmeckt und gesund ist!!!

Ein Fellkind fehlt noch. Sie stelle ich beim nächsten Mal vor!
Ich wünsche euch einen tollen Mittwoch, viele Grüsse Marion

Dann geht es heute weiter mit der Vorstellung unserer Fellkinder

Das ist unsere Amy. Im Moment unser Sorgenkind. Sie ist im April 13 Jahre geworden.

Das ist ihre Lieblingsbeschäftigung, vor der Haustür liegen und schauen wer denn so vorbei kommt.
Sie ist mit 8 Wochen zu uns gekommen. Eine ganz ruhige Hündin, die sooooo gern mit uns schmust. Sie kennt jeden von uns mit Namen. Sagt man einen Namen, läuft sie sofort zu demjenigen hin, oder schaut ihn an.
Sie hatte am Freitag ihren 3. Schlaganfall. Vestibularsyndrom heisst es genau und ist vergleichbar mit dem Schlaganfall. Seitdem macht sie uns Sorgen, wir lassen sie über eine längere Zeit nicht mehr allein. Spaziergänge sind nicht mehr möglich, wir gehen hinter unseren Garten ein bisschen hin und her. Sie kann nicht mehr richtig "rund" laufen, sie wackelt hin und her. ABER, sie ist gut gelaunt, sie frisst nach Labbimanier sehr sehr gern, sie freut sich über jeden der kommt. Beim kleinsten Geraschel kommt sie gucken, ob es ein Leckerli gibt. So lange es ihr so gut geht, werden wir alles daf…

Und noch jemandem habe ich im Garten gefunden

Mein Herzhund. Mein Seelenhund. Kann ich Herzhund sagen? Bedeutet Herzhund, das ich unsere anderen Hunde nicht so liebe wie Dakota?
Dakota, die schwarze Hündin auf dem Bild.
Deswegen tue ich mich schwer zu sagen, dieser Hund ist mein Herzhund. In meinem Herzen haben alle den selben Platz.
Sie kam als Pflegehund vor 8 Jahren zu uns. Da war sie gerade mal 7 Monate. Total verängstigt, kannte nur Menschen, die ihr nichts Gutes wollten. Das kleine Geschäft lief einfach raus, wenn wir sie nur anblickten. Ganz langsam, mit viel Geduld, hat sie gemerkt das sie hier bei uns herzlich Willkommen ist. Hier darf sie Hund sein, hier darf sie sich ohne Angst bewegen. Ohne Druck, hat sie ihre neue Welt kennen gelernt.
Heute weicht sie nicht von meiner Seite. Egal wohin ich hier im Haus gehe, Dakota ist immer bei mir. Manche würden das jetzt Kontrollzwang nennen, bei Dakota ist das anders. Sie möchte einfach nur gern bei mir sein.
Ich bin heute noch dankbar für den Tierschutzverein,  das er uns Dakot…

Was ich in unserem Garten gefunden habe

Für einen kleinen Ausflug, in den Garten, hat Toni seinen Mittagsschlaf unterbrochen.

Der Ausdruck, jetzt, leicht genervt. Vielleicht wird er von einer Fliege oder Krabbeltierchen "belästigt"??

Krabbeltierchen mit Blicken verjagt, jetzt chillt  er weiter an "seinem" Platz und blickt in den Garten. Übrigens, die Stelle an dem dicken Stein liebt nicht nur der Toni. Unsere Hunde liegen dort oft.


Wo geht es hin, Toni?

Gefunden!!!! Im hinteren Garten, der nur aus altem Gehölz und viel Sand besteht, hat Toni sich nieder gelassen.

Aaahhhh, auf Sand wälzen: Panieren :o)))

"Was machst du schon wieder mit der Knipse???" Scheint er zu fragen!

Grashalme mampfen, das war sein Ziel.

Da habe ich ihn noch gesehen, ich war kurz abgelenkt, beim nächsten Hingucken, war Toni verschwunden. Über die Weide in den Wald bestimmt, oder zu den Nachbarn? Oder einfach zum Spielplatz geschlendert? Ich weiss es nicht, manchmal wäre ich gern bei ihm, wenn er so über die Wiesen streift. …

Weiter geht es mit dem Schwarzwald

Schwarzwälder Kirschtorte

Ich teste. Na das habt ihr ja irgendwie schon bemerkt. Ich teste Rezepte!

Schwarzwälder Kirschtorte kennen die meisten von euch. Ich habe diese Torte noch nie gebacken, am Wochenende war also Prämiere.

Im Ganzen war die Torte super lecker. Allerdings war der Boden der überwiegende Geschmack im Mund. Das war nicht nur meine Meinung. Vielleicht habe ich mit der Creme gespart?
Der Biskuit kam mir zu grob vor, was allerdings auch nicht sein kann,
denn das Mehlgemisch habe ich gesiebt.
Ich werde weiter testen und das beste Biskuitrezept
habe ich vielleicht noch nicht gefunden.
Wobei es hierbei nicht viel verkehrt zu machen geht.
Ich bleibe am Ball und berichte.

Heute ist Montag, die neue Woche beginnt. Schauen wir mal was uns der Tag bringt, macht es euch schön. Herzliche Grüsse Marion

Oh oh

Oh oh, fällt mir nur ein. Und Kalorien, fällt mir auch ein.
Tiramisu-Torte, boa, sowas von lecker!!!!

Vielleicht, aber auch nur vielleicht, ist euch schon aufgefallen, dass ich hier viel Leckeres gepostet habe. Nun ja, es steht auch eine Veränderung an.

Mit Süssem hat es zu tun. Ich habe einen Plan. Die Idee war schon vor vielen Jahren in meinem Kopf. Dann wieder weg, aber nicht komplett aus meinem Kopf. Durch das Café sonntags, kam der Gedanke erneut. Hat sich verfestigt und wird nun in die Tat umgesetzt.
Mehr verrate ich nicht. Noch nicht. Oder immer mal ein Stückchen.
Ich freue mich!!! Macht es euch schön,  viele herzliche Grüsse sendet euch Marion

Miniküchlein

Eigentlich ist das Rezept für einen Marmorkuchen gedacht. Ich lasse aber oft den Kakao weg, da das zweite Kind, die  Miniküchlein lieber so mag!


Hier das Rezept:
300g weiche Butter 275g Zucker 1 x Vanillezucker (entweder ein Päckchen oder ein EL von dem selbstgemachten Vanillezucker) 1 Prise Salz 5 Eier 375g Mehl (Weißmehl oder Weizenvollkornmehl) 4 gestrichene TL Backpulver ca 3 EL Milch 20g Kakao 2-3 EL Milch


Wenn ihr die Zutaten zusammen habt, dann könnt ihr beginnen.


Die weiche Butter mit dem Rührgerät auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Zucker, Vanillezucker und Salz unterrühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Danach die 5 Eier nach und nach unterrühren. Nehmt euch hierfür Zeit. Mehl mit Backpulver mischen und über die Masse sieben, die Milch nicht vergessen. Alles nochmal verrühren. Jetzt könnt ihr den Teig teilen und eine Hälfte mit dem Kakao und der Milch verrühren. (Ich habe heute den Kakao weggelassen dafür aber Schokolinsen dazu gegeben.)
Den hellen Teig in ei…

Schultertuch

Endlich ist es soweit, ich stricke für mich ein Schultertuch!

Das Garn ist von  LANA GROSSA Nadelstärke 5 100% Biobaumwolle Linea Pura

Ein paar Abende noch, dann ist das Tuch fertig.
Es grüsst euch die Marion

Cake-Pop-Erlebnis

Cake-Pop
Ich habe heute meinen Cake-Pop-Maker ausprobiert. Teig gerührt, die Mulden gefüllt. Deckel schliessen. Ca. 5 Minuten Backzeit.




Deckel wieder geöffnet, mannomann, die Cake-Pops sehen klasse aus. Und jetzt...... sollte man die Stiele in die frisch gebackenen Kugeln schieben. Der erste hat gut funktioniert und auch gehalten.

Ich hatte mich schon mächtig gefreut, wie einfach das ist. doch ab Nr. 4 hielten die Stiele in der warmen Kugel nicht. Die rutschten doch einfach bis ganz nach unten vom Stiel.



Na da habe ich vielleicht geguckt. Dann habe ich sie erstmal eine Weile an der Luft abgekühlt und dann den Stiel in die Kugeln gespiesst. Sie hielten ein wenig besser.  Aber das Gelbe vom Ei war es nicht.


Ich dachte mir, vielleicht halten die Stiele wenn die Kugeln völlig ausgekühlt sind. Haha, das hatte ich mir aber auch nur so gedacht. Als sie Glasur an der Reihe war, hat sich die Kugel wieder gelöst..... ich kann euch sagen, das hat meine Nerven ganz schön strapaziert. Ein paar si…

Die Sonne

Es ist unglaublich, die Sonne lacht schon seit einiger Zeit vom Himmel zu uns herunter. Sofort geniessen wir die Zeit und sind im Garten um zu schauen welche Blume, welcher Strauch erwacht ist.
Mit meiner neuen Kamera bin ich natürlich auch dabei. Wobei ich noch viel lernen muss.

Unten im Keller habe ich ein dickes grosses Ei gefunden. Eine Osterkerze. Die steht jetzt bei uns auf der Küchentheke.

Unsere Tochter hat Eier gefärbt. Damals als wir noch alle gemeinsam die Eier gefärbt hatten war das eine schöne Zeit. In diesem Jahr hat die grosse Tochter allein gefärbt, wie gross war die Überraschung als ich gestern nach Hause kam! 

Die Fee!

Die Amy beim Graben erwischt! Sie hat heute Geburtstag!

Und bekam einen leckeren Hundekuchen. 13 Jahre ist sie heute geworden.

Ratzfatz war er verschlungen, der "Kuchen"!!

Die Kamera ausprobiert, das jüngste Kind war übermütig :o)

Zum Schluss den Kuchen aus dem Ofen geholt und draussen zum auskühlen gestellt.
Sooo das war ein kleiner Einblic…